Stiftung  FuDaRe International
Foundation for Fundamental Dactylogical Reading
President
Imre Somogyi
Le Tronchet
71190 Mesvres - France
Tel + 33 385 548516
e-mail: fudare@globalxs.nl

 

 

 Home
 Was ist Zehenlesen
 Was ist mit Zehenlesen möglich
 Über den Gründer
 Lies deine eigene Zehen
 Bücher 'Die Sprache der Zehen'
 Stiftung FuDaRe International 
 Seminare und Lesungen
 Computerprogramm Zehenlesen
 Öffentlichkeit
 Zehenlesen im Ausland
 Dozenten Zehenlesen
 Masters Zehenlesen
 Der Verlag 'Neuer Merkur'
 Anerkannte Zehenleser
 Analyseschema
 Links
 Kontakt

DIE SPRACHE DER ZEHEN

 WAS IST ZEHEN LESEN?

 ZEHEN LESEN ist eine Methode, um den Charakter und das Benehmen von Menschen zu analysieren durch Interpretation des Standes bzw. der Richtung und der Form der Zehen. 

 ZEHE
N LESEN wurde entwickelt durch den Journalisten und ehemaligen Radiomacher Imre Somogyi. Zusammen mit seiner Frau Margriet interviewte er in fünfzehn Jahren hunderte von Menschen an Stränden, in der Sauna und da, wo sich die
 Möglichkeit, Zehen anzuschauen, bot. Nach und nach entdeckten sie die Bedeutung der verschiedenen Zehenformen und -richtungen und konnten Verbindungen zwischen dem Bild der Zehen und den Charakteren und Verhaltensweisen der
 Menschen liefern.

 Die Form der Zehen kriegt man mit, aber der Stand bzw. die Richtung der Zehen wird größtenteils dadurch bestimmt, wie man mit Reizen von außen umgeht. 

 Menschen mit krummen Zehen können den Druck, der gegen sie ausgeübt wird, nicht so gut ertragen und produzieren dann eine lethargische Haltung. "Ach lass auch mahl..."

 Oft wird gesagt, dass schlechte Füße und krumme Zehen verursacht werden durch zu enge Schuhe. Das ist zweifellos war, aber wenn Menschen schlecht sitzende Schuhe akzeptieren, da diese gerade modern sind, dann sagt das alles über
 den Träger/ die Trägerin und nichts über die Schuhe abgesehen davon, dass sie nicht komfortabel gemacht wurden. Das Akzeptieren von Druck (auch von schlecht passenden oder zu eng sitzenden Schuhen, steht für jemanden, der sich an
 das anpasst, was andere finden. Dieses Verhalten findet man immer bei Menschen mit krummen Zehen.

Der Autor des Buches ZEHEN LESEN hatte die Gelegenheit in Zentralafrika herumzureisen, dabei entdeckte er, dass schwarze Menschen, die noch nie Schuhe getragen hatten, auch sehr krumme Zehen haben können.
Auf seine Fragen hin erfuhr er, dass es sich dabei stets um Menschen handelte, die sich von anderen einnehmen ließen.

Menschen mit krummen (Hammer- und Klauenzehen) akzeptieren Druck von außen und lassen ihre eigenen Energien abfließen. Menschen mit kerzengeraden Zehen stehen für sich selbst ein und lassen sich nicht unter Druck setzen.
Runde Formen stehen für Takt und Diplomatie, eckige Formen deuten auf ein kantiges, direktes Verhalten.
Mehr über ZEHEN LE
SEN können Sie auf dieser Seite erfahren, indem Sie ihre eigenen Zehen lesen und eine einfache Analyse vornehmen. Klicken Sie hier für eine kurze Analyse.